Corona Gefährder

Ich kann die Stimmen dieser ganzen verfickten Coronaleugner, Coronarelativierer usw. nicht mehr hören! Coronatote sind nur „alte“ Menschen mit Vorerkrankungen, die sowieso bald gestorben wären?!?

Da mißachtet der deutsche Pöbel sämliche harmlosen Hygieeneverbote und „Lockdown-Regeln“, trifft sich in großen Gruppen, feiert privat und öffentlich, geht auf eine zwanzgtausender Querdenker-Demo in Leipzig, auf der sich achtzehntausend Coronagefährder vorsätzlich ohne Mund/ Nasenschutz und ohne Abstandhaltung aneinander reiben (<); gebraucht im privaten Bereich Einweg Atemmasken, die lässig an einem Ohr herunterhängen, dem Aussehen nach über ein Jahr alt, und um diese dann ggf. irgendwann im Einkaufswagen des Supermarkts zu entsorgen. Tratschende Weiber im Mietshaus quatschen ohne Abstandshaltung und Mund/ Nasenschutz im Hausflur und vor der Tür, wischen sich die triefenden Nasen und Mäuler und packen danach die Haustürklinke/ Lichtsschalter an, damit sich der Nächste Hausbewohner eine mögliche Corona-Schmierinfektion einfängt. Dummheit allein kann das Alles nicht entschuldigen! Wenn rechtstüchtige erwachsene Menschen nicht in der Lage sind die gegebene Situation und entsprechende Hygieeneverordnungen zu begreifen und zu befolgen, dann sind diese Menschen zum Wohl aller, zumindest vorläufig, zu entmündigen und an einem Quarantäne-Ort zu internieren, wo sie keine Allgemeingefährdung mehr bedeuten!

Solingen: Mutter tötet 5 ihrer 6 Kinder

Eine furchtbare Tragödie, der Versuch eines „erweiterten Suizids“. Fünf Menschen, die eigenen Kinder im Alter von 1 bis 8 Jahren, getötet, die versuchte Selbsttötung mißlang. Nur der 11 jährige Sohn blieb verschont. Was kann es Grauenvolleres und auch Verwerflicheres geben. Die eigene Not/ psychische Ausnahmesituation kann noch so groß gewesen sein, diese rechtfertigt keinen 5 fachen Mord!

Melina (1), Leonie (2), Sophie (3), Timo (6) und Luca (8) waren am Donnerstag tot in ihren Kinderbetten in der Wohnung der Familie gefunden worden. Die Kinder wurden nach ersten Obduktionserkenntnissen von der Mutter sediert und erstickt.

Jedes Weiterleben der Kinder in Heimen oder Pflegefamilien, nach dem Tod der Mutter, wäre besser gewesen als ihr, -der Kinder, Tod! Und aber die Mutter hat überlebt. Wie bitte kann diese 27 jährige Frau überhaupt noch künftig weiterleben, wenn sie einen IQ über 50 hat und auch nur minimalste empathische Eigenschaften aufweist?!

Dem Jugendamt war die Familie anscheinend bekannt, aber nicht weiter beachtenswert. Hat die Frau versucht anderweitig psychologische Hilfe und praktische Alltagshilfe zu bekommen? Wenn ja, warum hat sie diese (von wem) nicht bekommen? Wenn nein, dann warum? 2 Väter gibts ja auch.

Vor dem Tathaus wurden viele Kerzen abgestellt. Haben die Absteller die Familie gekannt und nicht nur ab und zu gesehen? Haben Diese die Probleme bemerkt und nichts versucht zu tun? Ich verstehe wohl das Entsetzen über die Tat, aber mittels einer Kerze das Gewissen vom eigenen Nichtstun zu erleichtern, ist nur fadenscheinig! Ob nun in einem zwei/ sechs Familienhaus oder Plattenbau, das allgemeine soziale Umfeld in Deutschland ist dominiert von Vorurteilen, Getratsche/ übler Nachrede und einigem Anderen. Es wäre ein Einfaches mal freundlich zu grüßen, ein paar Worte zu wechseln, auf irgendetwas Außergewöhnliches nicht nur genervt sondern empathisch zu reagieren und nachzufragen. Aber kaum jemand tut dies. Im engsten nachbarschaftlich/ wohnlichen Bereich etwas auf einander zu achten wäre ein Ansatz der helfen könnte, derartige Tragödien zu vermeiden.

Wenn diese Mutter und 5fach Mörderin doch einfach statt Whatsapp usw. nur die Rufnummer der Telefonseelsorge gewählt hätte: 0800-1110111 oder 0800-1110222, hätte diese Tragodie vielleicht nicht stattgefunden.

Und bitte:

Es gibt daneben Notfallrufnummern in/ bei psychischen Ausnahmesituationen, die man nicht zögern sollte anzurufen:

http://www.theta-healing-deutschland.de/notfallnummern

Uli Stein gestorben

Wie am 04.09.20 bekannt wurde, verstarb Uli Stein 73 jährig am 28.08.20. Jahrzehnte lang begleiteten sein Cartoons den Alltag und ließen viele Menschen schmunzeln. Nun leider ncht mehr! Das Leben ist so endlich. Leb‘ wohl!

Anti Corona Auflagen Demo Berlin 29.08.20

Ca. 38 tausend „Demonstranten“ versammelten sich dicht an dicht gedrängt in Berlin, um gegen Corona Auflagen zu demonstrieren.

Bilder by Reuters

Im analysierenden Vordergrund geht es dabei zuerst gar nicht um die politischen Gesinnungen oder verschwurbelte Ansichten/ Glaubensbekenntnisse der teilnehmenden Demonstranten. Es geht darum, daß sie das demokratische Recht der Versammlungsfreiheit für sich in Anspruch nehmen um vorsätzlich grob fahrlässig gegen momentan bestehende Pandemie Verordnungen zu verstoßen und damit die Gesundheit und auch das Leben von Menschen weit außerhalb dieser Demo zu gefährden! Vielleicht sollte man solche „Veranstaltungen“ nur noch im Berliner Olympiastadion erlauben mit der Ansage, dieses danach mit allen Teilnehmern 14 Tage unter Quarantäne zu stellen, welche um jeweils 14 Tage verlängert wird, wenn Corona Erkrankte festgestellt werden. Die permanenten Test und Verpflegungskosten wären selbstverständlich von jedem Teilnehmer selbst zu tragen. Reichen diesen Demo-Teilnehmern 9299 an Covid 19 gestorbene Menschen in Deutschland und weltweit 842522 Tote nicht aus, um endlich zu realisieren was vor sich geht? Selbst ein niedriger IQ mit Lesefähigkeit kann doch selbst das Dashboard der „Johns Hopkins University“ an seinem PC aufrufen um sich „schlau“ zu machen…

 

Corona Neuinfektionen Deutschland

Die Zahlen sind/ werden jeden Tag von mir aus dem JHU Dashboard ermittelt/ errechnet. Je ca. um 1.30 AM bis 1.30 AM am Folgetag.

Der verseuchteste Ort Deutschlands, Quakenbrück, 13400 Einwohner, taucht in keiner Meldung auf! Corona Inzidenz am kulminierenden Höhepunkt 21.11.20 bei 157 Infizierten: 1167

Am 02.12.20 bei nunmehr „nur noch“ 76 Infizierten beläuft sich die Inzidenz auf: 565

 

Dezember Neu infiziert Tote
02. 20171
514
01. 15898 417

 

November Neu infiziert Tote
Gesamt: 537973
5997
Son 29. Mon 30. 27715
406
Sam 28. 14723
278
27. 22018
383
26. 21576
429
25. 20825
347
24. 16258
360
23. 14537
186
Son 22. 13870
119
Sam 21. 16582
195
20. 23450
272
19. 23676
269
18. 20801
292
17. 16206
311
16. 14580
110
Son 15. 14047
70
Sam 14. 16077
172
13. 23184
197
12. 23462
220
11. 20536
261
10. 16668
195
09. 16304
80
Son 08. 14369
71
Sam 07. 16937
104
06. 22176
147
05. 21827
123
04. 20228
166
03. 16545
144
02. 16240
60
Son 01. 12556 30

 

Oktober Neu infiziert Tote
Gesamt:  238872 1039
Sam 31. 14070
92
30. 19366
86
29. 18733
87
28. 16202
97
27. 13161
47
26. 12560
30
24.+25.
20348
59
23. 13476
50
22. 12519
40
21. 10431
32
20. 7099
53
19. 6843
13
17.+18. 10194
42
16. 7956
22
15. 7061
31
14. 6058
33
13. 4582
33
12. 4825
8
10.+11. 5808
22
09. 4959
15
08. 4399
 13
07. 4010
21
06. 2454
3
05. 3099
13
03.+04. 3198
15
02. 2835
 9
01. 2626 14

 

Diesen Monat
verstorben:
192 Menschen
September Neu infiziert
30. 2442
29. 1840
28. 2292
26.+27. 2627
25. 2366
24. 2321
23. 1760
22. 1852
21. 1595
19.+20. 2718
18. 2206
17. 2172
16. 1855
15. 1792
14. 1485
12.+13. 2002
11. 1581
10. 1716
09. 1476
08. 1331
07. 1899
05.+06 1444
04. 1443
03. 1429
02. 1397
01. 1212

 

 

Mamminger Konserven + Covid19

Die von insgesamt weit über 200 Coronainfizierten Mitarbeitern betroffene Konservenfabrik in 94437 Mamming darf nach kurzzeitiger Schließung trotz aktueller 75 Neuerkrankungen ab heute wieder den Betrieb/ die Produktion aufnehmen, ohne das irgendein Hygienekonzept zur Neuerkrankungsvermeidung vorliegt. Das Verwaltungsgericht Regensburg, mit einem die Corona-Erkrankung vieler Menschen billigend in Kauf nehmenden Richter, hat einem Antrag der Betriebsleitung stattgegeben und die vorübergehende Betriebsschließung aufgehoben. Eine bayrische Coronaidylle, von der aus das Virus möglicherweise eingelegt in Konserven wie: Gurken, rote Bete, Karottensalat, Peperonis, Selllerie, Silberzwiebeln, Paprikasalat, Rotkohl usw. seinen Verbreitungsweg in viele Haushalte findet…

Brathähnchen, nur eine Irreführung!

Brathähnchen gibt es nicht in der industriellen Verarbeitung. Was wir tagtäglich im Supermarkt an ganzen Tieren oder Brüsten, Schenkeln usw. frisch oder eingefroren und/ oder auch an „Convenience Food“, -also vorgefertigten Lebensmitteln z.B. Nuggets, Cordon Bleu, Schnitzel usw. kaufen sind ausschließlich (Brat) Hühner!

Die durch perverse Züchtungen anhand ihrer Farbe leicht zu unterscheidenden frisch geschlüpften weiblichen und männlichen Küken werden effizient händisch sondiert und die „Hähnchen“ werden sofort geschreddert oder vergast! In Deutschland sind das 45 Millionen männliche Eintagsküken pro Jahr!

Sigmar Gabriel war für die Schweinefirma Tönnies tätig.

Der Ende 2019 aus dem Bundestag ausgeschiedene Gabriel war von März bis Ende Mai 2020 für die (Corona) Schweine-Firma Tönnies tätig. Als Exportberater im Rahmen der afrikanischen Schweinepest bekam er dafür monatlich pauschal 10.000,- Euro sowie einen vierstelligen Betrag für jeden „Reisetag“.

Gabriel ist weder Virologe noch Epidemolge. Grassiert im Verborgenen die afrikanische Schweinepest auch schon in Deutschland, so dass Tönnies einen bekannten Namen und dessen internationale Verbindungen brauchte, um deutsches Schweinefleisch für andere Länder schmackhaft zu machen?

Oder war alles quasi nur eine im Nachhinein Dankes-Belohnung für eine/ seine ggf. Mitwirkung an der Einstellung der Verfahren „Wurstlücke“, wo Clemens Tönnies sich der Zahlung von 128 Millionen Euro Kartellstrafe entziehen konnte? Wie dem auch sei, – es erscheint mir alles Diesbezügliche als eine riesige Jauchegrube!

> noch ein Link

 

Corona bei „Tönnies“, Deutschlands größtem Schweine-Fleischverarbeiter

Corona Ausbruch bei Tönnies Rheda Wiedenbrück, aktualisierter Stand 22.06.2020

1553 Mitarbeiter wurden positiv auf Corona getestet.

Über 6000 Arbeiter sind dort tätig, die meißten zu Sklavenbedingungen über Werksarbeitsverträge der gerne gesehenen Sub/ Sub Unternehmen. Ca. 7000 Mitarbeiter bis zur Führungsebene und Angehörige müssen in Quarantäne. Und das in den letzten ca. 14 Tagen verarbeitete und Tröpfchen/ Aerosol ausgesetzte und kontaminierte Coronafleisch gelangte in den Handel und befindet sich als Fleisch/ Wurstwaren bis zum gesamten Abverkauf dort. Bei einem Marktanteil in Deutschland von über 30 Prozent ist also jedes 3. Schnitzel, Kottelet, Bratenstück usw. verseucht.

Oh nein, da besteht ja keine Gefahr…

Dabei:  Jeder der ein frisches Stück Fleisch aus der laminierten Supermarkt Verpackung oder dem Frischthekenbeutel nimmt und in die Pfanne legt, desinfiziert danach seine Hände unter kochendem Wasser, um die vorhandenen Coronaviren abzutöten? Oder kocht das Brett ab auf dem das Fleisch geschnitten wurde? Und die Messer?

20.000 tausend „Ringelschwänze“ schlachtet das Schweineunternehmen tagtäglich am Standort Rheda Wiedenbrück. Aus den 2 Tagen vor der Verhängung der Werksschließung hängen da jetzt 40.000 (vierzigtausend) Tierkadaver in den Kühlhäusern und werden vermutlich noch verarbeitet und in den Handel gebracht?

Wahrscheinlich sind diese bis heute 22.06. schon noch verarbeitet und in den Handel gebracht worden. Wenn, dann ist das meines Erachtens nach mindestens als fahrlässige Körperverletzung ggf. mit Todesfolge zu werten!

Infos über die von Tönnies vertriebenen Fleisch/ Wurst/ Convenience Produkte, mit Markennamen und Abnehmer