Ein Traum!

Zwar schon 64580 Km auf dem Buckel und 18 Jahre alt, aber frisch gewartetes Moped mit 145 Ps, schnurrendem Motor, satt und kraftvoll auch schon im unteren Drehzahlbereich von 4000 bis 6000 UpM.

Bild: Nico Koschade

Bremsbelege/ Bremsflüssigkeit neu, Reifen vorne/ hinten neu, Ventilspiel eingestellt und Ventildeckeldichtung erneuert, Kupplungsflüssigkeit und Getriebeöl neu, Zündkerzen neu, neu aufgepolsterte Sitzbank und gut gepflegt!

Straffes hartes Fahrwerk, Straßenlage TOP! Spurrillen und quergefräste Autobahnabschnitte sind mit Gas, auch bei Spurwechsel,  überhaupt kein Problem!

Super! Das Beste, was einem als Moped-Wiedereinsteiger (erfahrenem Biker) passieren kann! Mmmmmh! 🙂

160 Km nach Hause gefahren, da haben „Wir“ uns schon sehr gut aneinander gewöhnt!

Das Moped ist „dick und schwer“. Für den „Stopp and Go“ Stadtverkehr ist es eher nicht geeignet! Wenn man sich in die 10 Kg schwere Motorradkluft gezwängt und aufs Moped gesetzt hat, dann wollen Fahrer und Moped unter Gas laufen und in feiner bis „brutaler“ Zweisamkeit Kilometer abreissen!

Modelleisenbahn Spur N

Das Hobby Modelleisenbahn war in den 70 er Jahren ein Hobby, das Väter und Söhne gleichermaßen teilten, und das zu erschwinglichen Spielzeugpreisen. Heutzutage ist das ein Luxushobby, wenn man sich die Neupreise oder aber auch die Gebrauchtpreise auf einschlägigen Kleinanzeigenportalen ansieht. Da wollen die Anbieter für 40 Jahre altes Spielzeug, denn nichts Anderes sind diese Modelleisenbahnartikel, überwiegend den doppelten Neupreis für diese Uralt Sachen. Dabei gibts sie zu zehntausenden und sie sind und bleiben Spielzeug, wenngleich es vielleicht Leute gibt, die sich solche Sachen nur in die Vitrine packen. Aber dadurch sind es immer noch keine Goldbarren, die zu horrenden Preisen einen neuen Abnehmer finden. Faire Angebote findet man im Internet kaum. Und wenn, dann stürzen sich direkt dutzende Modellbahner darauf und man hat kaum eine Chance, etwas zu einem reellen Preis zu bekommen.

Wer, der vielleicht als Rentner das schöne Hobby wieder aufnehmen möchte, kann denn für eine neue Elektroweiche oder Signal über 50,- Euro bezahlen? Wenn damals eine Weiche 100,- Mark gekostet hätte, hätte es niemals eine Modelleisenbahn in den Kinderzimmern oder auf dem Weihnachtstisch gegeben…

 

Wenn es anderen Modelleisenbahnern ähnlich gehen sollte und Interesse an einem Forum bestehen sollte, -wo Modelleisenbahnartikel nur zu reellen Preisen angeboten werden dürfen und Tausch/ Hilfsmöglichkeiten bestehen, -weil der Eine kann Innenbeleuchtungen einbauen, der Andere kann gut Dioramen erstellen und der Andere Loks digitalisieren usw., dann wäre ich bereit solch ein Forum in’s Leben zu rufen, wo fair und preiswert Artikel und Hilfen zu haben wären.

Bei Interesse bitte einfach mein Kontaktformular oder die Kommentarfunktion nutzen.