327 Holocaust-Überlebende verurteilen Israels “Massaker” in Gaza

Bemerkenswert, dabei längst überfällig, Danke!

327 Überlebende des Holocaust bzw. deren direkte Nachkommen, veröffentlichten in der „New York Times“ eine Anzeige, in der sie das Vorgehen Israels gegen die Palestinenser scharf kritisierten.

„Die Anzeige beginnt: “Als jüdische Überlebende und Opfer des Genozids der Nazis verurteilen wir mit allem Nachdruck sowohl das Massaker an den Palästinensern in Gaza als auch die andauernde Besetzung und Kolonisierung des historischen Palästinas. Wir klagen an, dass die USA und die anderen westlichen Staaten Israel weiterhin finanziell unterstützen und alle diplomatischen Hebel in Bewegung setzen, um Israel vor internationaler Kritik abzuschirmen. Der Genozid beginnt mit dem Schweigen der Welt.” „

(Unterzeichner)

Mehr als 2100 Palestinenser (überwiegend Zivilisten) wurden mittlerweile getötet, über 10000 verletzt.
Auf israelischer Seite: 64 Soldaten, 4 Zivilisten.

Man beachte die Relationen…

500 Millionen Euro von Deutschland an die Ukraine! …

Fünfhundert Millionen Euro (aus/ von deutschen Steuergeldern) an Kreditbürgschaften sagte/ erteilte Merkel bzw. die Bundesregierung Deutschlands  am 23.08.2014 dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko für die Ukraine zu.

„Dieser „Garantierahmen“ solle dabei helfen, private Investitionen in die Infrastruktur des Landes zu ermöglichen, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Samstag bei ihrem Besuch in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Ziel sei es, Projekte etwa für die Wasser- und Energieversorgung und für Schulen zu finanzieren.“

500 Millionen Euro für ein bankrottes Land, dass dieses Geld niemals zurückzahlen wird/ werden kann!

Also wird finanziert, dass die Ukraine ihr von Russland erhaltenes und kaum bezahltes Erdgas weiterhin bekommt, indem sie Russland die Außenstände bezahlt. Indirekt also zahlt Deutschland den Russen hunderte Millionen und dass in Zeiten schwerer Sanktionen gegen Russland.

Die Infrastruktur eines nicht EU Landes wird durch „Seperatisten, Aufwiegler, Russland und  eigene Staatsbürger“ zerstört, da muß Deutschland Aufbauhilfe (in Höhe der genannten Summe) bzw. überhaupt leisten?…

Sämtliche Kleinstrentner in Deutschland, die am bzw. weit unterhalb des Existenzminimums kratzen sowie auch sämtliche alleinstehenden Hartz4 Empfänger wären glücklich, 50 oder 100 Euro mehr im Monat zu bekommen. Nee, für die aber gibt es nicht einen Cent oder Euro mehr!

500 Millionen aber ab an/ in die Ukraine!Perverses Deutschland!!!, -dass seine eigenen Staatsbürger mißachtet!

Aber auch anderswo wäre das Geld besser aufgehoben bzw. sinnvoller verwendet. Was ist mit den vertriebenen Jesiden im Irak? Was ist mit der ausgebombten Bevölkerung Syriens? Was mit der zerbombten Zivilbevölkerung im Gazastreifen? Was mit der verheerenden Ebolaepedemie in Afrika?

 

 

 

Gekläffe + Dummheit

12 Stunden heute, eher mehr, kläfften 2 Hunde fast ununterbrochen auf dem Nachbargrundstück. Das ist „normal“, -jedenfalls anscheinend für die Halter.

Nicht das erste Mal. Ich empfinde das als eine unzumutbare Belästigung von Asozialen! (nicht die Hunde sind gemeint!)

Dabei sind sie so unwissend dumm, das neben dem Sandkasten ihres Kleinkindes eine Oleanderpflanze im Kübel steht. Alle Pflanzenteile sind giftig!

 

The last Samurai

Ein toller Film ist: „The last Samurai“ mit Tom Cruise.

Dabei gefällt mir der Film eher in seinen stillen Momenten, denn in den Schlachtengetümmeln.

„Nicht Denken“, -ja das ist die Prämisse um handeln zu können! Die Einzige! Wer denkt, hat schon verloren! Ich kenne das.

Algren, aufgenommen in der Familie der Schwester (Taka) von Katsumoto, dem Stammesführer der Samurais, deren Mann er im Kampf tötete. Was für ein stiller Konflikt. Ihr Sohn und Katsumotos Sohn ist „Algren“ sehr zugetan und für mich die liebenswerteste Figur dieses Films. Die stille Annäherung in der Familie, das Lernen der Sprache, Algrens Umgang mit den Kindern, sind das Wesentliche in diesem Film. Taka akzeptiert Algrens Entschuldigung, -dass er ihren Mann tötete. Dabei natürlich auch die Annäherung an Katsumoto, die bei/ während/ seit/ nach des „Ninja“ Angriffs sich arg verfestigte!

Theme:

https://www.youtube.com/watch?v=q2_d1LaW5ng

Hamas verschleppt israelischen Soldaten

Und, was ist daran schlimm (in diesem Krieg)?!? Wäre er erschossen worden, krähte kein Hahn danach… Klingt zynisch, ist es aber kaum! Denn wärend dieser eine israelische Soldat verschleppt wurde, wurden ~100 Palestinenser getötet.

Da wird ein israelisches Schicksal hervorgehoben, um vom Leid hunderttausender Palästinenser abzulenken.

Gott wie armselig!

zerstoerung
(c) Nachrichtenagentur

Wo sind alle Menschen aus diesem Bereich, wenn sie nicht tot unter den Trümmern liegen? In UN-Einrichtungen geflüchtet, die nur für einen Bruchteil ihrer ausreichen und dann auch noch von den Israelis dort gezielt beschossen werden!