Rückruf von Mars

Was als Schlagzeile den interessierten Astronomen zum Nachschauen anregt, wird ihn schnell enttäuschen. Denn hier ist nicht der Planet oder eine Sonde/ Roboter vom

gemeint…

sondern ganz profan der weltweit bekannte Schokoriegel.

Eine ganze Monatsproduktion soll/ kann/ könnte möglicherweise Plastikteilchen enthalten.

Warum aber dieser Millionen schwere Rückruf – Aufwand?

-und alles wäre doch im grünen Bereich?

Was die Meeressäuger und Fische in unseren Weltmeeren tagtäglich verdauen müssen, sollte doch auch für Menschen kein Problem sein?!?

Und tatsächlich wurde irgendwo geschrieben, das selbst ein Kleinkind Plastikteile bis zur Größe eines

Stückes (Abbildung Originalgröße) problemlos schlucken und auf „natürlichem Wege“ wieder ausscheiden könnte.

Plastik oder Metall erscheinen mir egal, ich würde den Autor dieser Behauptung gerne mal dieses Geldstück schlucken sehen!

Aber eben: Doch alles halb so schlimm und im grünen Bereich?!?

Und im Ernst: Man hat Riegel dieser Charge, dann muß man sich bei „mars.de“ registrieren, das betroffene Produkt verpacken und einschicken, um dann Ersatz zu bekommen.

Frage: Wer bitteschön betreibt diesen Aufwand für eine Packung von diesem Produkt? Antwort: Niemand!

Und also wirft man diesen Dreck in den Müll und der Hersteller frohlockt!

2 Antworten auf „Rückruf von Mars“

  1. I’ve read some excellent stuff here. Definitely price bookmarking for revisiting. I surprise how much effort you place to create this type of great informative site. kkkbdacaebef

  2. Hello There. I found your blog using msn. This is a really well written article. Ill make sure to bookmark it and return to read more of your useful information. Thanks for the post. I will definitely return. eebbdkebcefedefc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.