GSI – Spezialeinheit Göteborg,

– ist eine feine schwedische Kriminalfilm-Serie mit 3 Pilot und 17 Serien-Spielfilmen.

Hauptfigur der 1999 mit dem Spielfilm „Zero Tolerance – Zeugen in Angst“ beginnenden Reihe ist „Johan Falk“.  Es geht in 2001 weiter mit: „Executive Protection – Die Bombe tickt“ und endet vorerst in 2003 mit: „The Third Wave – Die Verschwörung“.

5 bis 6 Jahre später kehrt Johan Falk von seinem Job bei Europol in seine schwedische Heimatstadt Göteborg zurück und findet in der Spezialeiheit „GSI“ eine neue Aufgabe. Daraus entstehen in den Jahren 2009-2015 insgesammt 17 Spielfilme und Fälle, in denen auch seine Freundin nebstTochter, die er im ersten Pilotfilm kennenlernte, weiterhin eine Rolle spielen, natürlich von den gleichen Schauspielern verkörpert. Auch das macht den Reiz der Serie aus, dass man sieht, wie auch schon früher vorgekommene Personen älter werden. Der zwischenmenschliche Faktor in den Filmen wird berücksichtigt und läßt sogar manchen Bösewicht zum Teil irgendwie sympatisch oder zumindest verständlich erscheinen.

Trivia: Johan Falk (Jakob Eklund) und Helen (Marie Richardson), die seine Freundin/ Frau in GSI-Göteborg spielt, sind seit 1995 ein Paar, haben 2 Kinder und sind seit 2008 verheiratet.

Falk, der vom Aussehen und seinem grundsymphatischen Wesen einem Schwiegermuttertraum entsprechen mag, entwickelt im Verlauf der Serie zunehmend mehr an eigenständiger Härte!

Eine Film Serie, abseits der Hollywood Helden und aber auch der deutschen „Tatort“ – Kommissare. Irgendwo in der Mitte dazwischen angesiedelt, mit Härten und Emotionen, gedreht in einem Zeitraum von 17 Jahren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.