Mamminger Konserven + Covid19

Die von insgesamt weit über 200 Coronainfizierten Mitarbeitern betroffene Konservenfabrik in 94437 Mamming darf nach kurzzeitiger Schließung trotz aktueller 75 Neuerkrankungen ab heute wieder den Betrieb/ die Produktion aufnehmen, ohne das irgendein Hygienekonzept zur Neuerkrankungsvermeidung vorliegt. Das Verwaltungsgericht Regensburg, mit einem die Corona-Erkrankung vieler Menschen billigend in Kauf nehmenden Richter, hat einem Antrag der Betriebsleitung stattgegeben und die vorübergehende Betriebsschließung aufgehoben. Eine bayrische Coronaidylle, von der aus das Virus möglicherweise eingelegt in Konserven wie: Gurken, rote Bete, Karottensalat, Peperonis, Selllerie, Silberzwiebeln, Paprikasalat, Rotkohl usw. seinen Verbreitungsweg in viele Haushalte findet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.